Moderne Bandscheibenprothesen werden anstelle der Bandscheibe eingesetzt

Bandscheibenprothesen

Nach Entfernen eines Bandscheibenvorfalls bleiben nur Reste der ursprünglichen Bandscheibe erhalten, die die Funktion als Stoßdämpfer der Wirbelsäule oft nicht mehr ausreichend übernehmen können. Die Lösung können moderne Bandscheiben-Prothesen sein, die anstelle der Bandscheibe zwischen die Wirbel eingesetzt werden.

Nicht bei jedem Patienten sind diese Prothesen allerdings sinnvoll. Wichtig ist, dass die angrenzenden Wirbelsegmente und die kleinen Wirbelgelenke noch keine wesentlichen Verschleißerscheinungen aufweisen. Der OP-Zugang im Bereich der Halswirbelsäule unterscheidet sich nicht wesentlich von einer „normalen“ Bandscheiben-Operation. Im Bereich der Lendenwirbelsäule ist der OP-Zugang für die Prothese aufwändiger, da diese von seitlich-vorne eingebracht werden muss. 

Moderne Prothesen, wie sie im Wirbelsäulenzentrum am Stiglmaierplatz eingesetzt werden, tragen den besonderen anatomischen Bedingungen der Halswirbelsäule Rechnung und sind deutlich weiter entwickelt als frühere Formen.  (Bild: FA Synthes) Mit ihrer Hilfe bleibt die natürliche Beweglichkeit der Halswirbelsäule erhalten, die Knochensubstanz nutzt sich nicht ab und Sie können sehr schnell mit der Rehabilitation beginnen. Voraussetzung für den Einsatz dieser Prothesen ist, dass die Knochensubstanz der Wirbelkörper weitgehend intakt ist.

Wir beraten Sie gerne, ob diese Therapiemethode eventuell auch für Sie infrage kommt.