Ein Cage sorgt für eine anatomisch korrekte Haltung der Wirbelsäule.

Cage / Fusion

Als Platzhalter für entfernte Bandscheiben werden meist sogenannte Cages verwendet. Das sind kleine Körbchen aus Metall, Kunststoff oder Keramik. Sie haben die gleiche Höhe wie die entfernte Bandscheibe und sorgen für eine anatomisch korrekte Haltung der Wirbelsäule. Fehlstellungen durch Verschleißerscheinungen oder Instabilitäten werden vermindert oder komplett beseitigt.

Oft bringt der Chirurg bei einer Cage-Implantation auch zusätzlich körpereigenes Knochenmaterial ein. Dadurch kann der Platzhalter im Bandscheibenfach einwachsen, die angrenzenden Wirbelkörper werden miteinander verbunden. 

Diese so genannte Fusion stabilisiert das betroffene Segment der Wirbelsäule und wird in der korrigierten Stellung fixiert. Dieser Stabilisierungseffekt kann durch eine von vorne auf die Wirbelkörper geschraubte Metallplatte, eine sogenannte ventrale Plattenosteosynthese, noch weiter gesichert werden.