Mittermaier, Neurochirurg ist spezialisiert auf degenerative Wirbelsäulenerkrankungen

Norbert Mittermaier

Neurochirurg

Norbert Mittermaier ist spezialisiert auf die Behandlung von degenerativen Wirbelsäulenerkrankungen und Wirbelsäulentraumata. Durch seine langjährige Tätigkeit in der neurochirurgischen Klinik des Städtischen Krankenhauses Bogenhausen, einer Klinik der Maximalversorgung, die das komplette Spektrum der Neurochirurgie abdeckt, verfügt er über einen großen Erfahrungsschatz im Fachgebiet Wirbelsäule.

Durch ständige Weiterbildung sowie Teilnahme an nationalen und internationalen Kongressen und Workshops konnte er bereits an der Klinik neueste Techniken mit einführen.

In Zusammenarbeit mit der pathologischen Klinik (CA Prof. Dr. Nerlich) veröffentlichten Norbert Mittermaier und seine Kollegen der Klinik für Neurochirurgie mehrere Artikel zum Thema Alterungsprozesse der Bandscheibe. Seit Anfang 2011 gehört der erfahrene Neurochirurg und Wirbelsäulenspezialist zum Team des Wirbelsäulenzentrums am Stiglmaierplatz

Der geborene Münchner absolvierte sein Medizinstudium an der Universität Regensburg und der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Nach dem Studium begann er 1988 seine Ausbildung zum Unfallchirurgen an der Chirurgischen Klinik Dr. Rinecker. 1990 wechselte er an die Klinik für Neurochirurgie im Krankenhaus München Bogenhausen, wo er zum Neurochirurgen ausgebildet wurde. Seit 1999 ist er Facharzt für Neurochirurgie.

Mittermaier ist – wie seine berühmte Cousine Rosi – ein leidenschaftlicher Skifahrer. Außerdem beschäftigt er sich begeistert mit den Themen Archäologie und Frühgeschichte.