Stabilisierende Eingriffe

warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00fe311/wzas/drupal/sites/all/modules/nodeorder/nodeorder.module on line 358.
Operationen, die ein Gelenkgleiten verhindern.

Ihr Weg zur Heilung

Im Mittelpunkt unserer Behandlung stehen Sie: mit Ihren individuellen Beschwerden und deren Ursachen, mit Ihren persönlichen Zielen und Möglichkeiten. Nach einer ausführlichen Diagnostik mit modernsten Methoden entwickeln wir deshalb in enger Absprache mit Ihnen genau die Therapien beziehungsweise Therapie-Kombinationen, die Ihrem Krankheitsbild und Ihren persönlichen Anforderungen entsprechen. In 88 Prozent aller Fälle geht das ohne Operation. 

Vorsorge und Reha

Vorsorge ist die beste Therapie. Denn wer vorsorgt, verhindert, dass Beschwerden überhaupt entstehen.

Vorsorge und Reha

Physikalische Therapie

Wie wir Ihrem Körper helfen können, sich selbst zu helfen.

Physikalische Therapie

Spezielle Schmerztherapie

Wie eine gezielte Gabe von Medikamenten direkt am Entstehungsort der Beschwerden helfen kann.

Spezielle Schmerztherapie

Minimalinvasive Eingriffe

Operationen mit geringstmöglicher Invasivität – winzige Schnitte, kaum Narbenbildung, schnellere Heilung.

Minimalinvasive Eingriffe

Bewegungserhaltende Eingriffe

Operationen, die die Beweglichkeit der Wirbelsäule erhalten können.

Bewegungserhaltende Eingriffe

Stabilisierung (Spondylodese)

Spondylodese - Stabilisierung der Wirbelsäule

Sind Bandscheiben und Gelenke aufgrund einer Instabilität bereits stark abgenutzt, lassen sich Schmerzen häufig nur noch reduzieren, indem die Bewegungssegmente ruhiggestellt werden. Bei den stabilisierenden Eingriffen, in der Fachsprache Spondylodese genannt, wird die zerstörte Bandscheibe meist entfernt und durch ein abstützendes Implantat oder Cage ersetzt. Damit es in Ruhe einheilen kann, werden zusätzlich von hinten Schrauben in die Wirbelkörper eingebracht und durch Längsstäbe verbunden.

Cage / Fusion

Ein Cage sorgt für eine anatomisch korrekte Haltung der Wirbelsäule.

Als Platzhalter für entfernte Bandscheiben werden meist sogenannte Cages verwendet. Das sind kleine Körbchen aus Metall, Kunststoff oder Keramik. Sie haben die gleiche Höhe wie die entfernte

  • Weiterlesen
  • Wirbelkörperersatz

    Wirbelkörperersatz

    Bei schweren Verletzungen, Wirbelbrüchen oder ausgedehnten Entzündungen im Bereich der Wirbelsäule kann eine Abstützung der Wirbelsäule mithilfe eines Wirbelkörperersatzes notwendig werden.

    Bei diesem Eingriff wird ein Teil oder der gesamte Wirbelkörper über einen Eingriff von vorn entfernt und durch einen expandierbaren Titan-Käfig ersetzt. Über kleine Hautschnitte erfolgt in den meisten Fällen eine zusätzliche Stabilisierung von hinten. 

    Skoliose Operation (Aufrichtung der Wirbelsäule)

    Skoliose OP als chirurgische Therapie bei Wirbelsäulenverkrümmung

    Eine Fehlstellung der Wirbelsäule mit einer Verbiegung und Verdrehung nennt man Skoliose. Die Erkrankung kommt sowohl bei Kindern, als auch bei älteren Menschen im Rahmen von Verschleiß-, Muskel- oder Nervenerkrankungen vor. Die "Rückgratverkrümmung" kann die Funktion der Inneren Organe, wie Lunge oder Herz beeinträchtigen und durch eingeklemmte Nerven ausgeprägte Schmerzen verursachen.

    In vielen Fällen kann eine Aufrichtungsoperation der Wirbelsäule diese Beschwerden oder Komplikationen lindern.

    Inhalt abgleichen